Bautrocknung München von der TRONEX GmbH

Bautrocknung München

Bautrocknungsgeräte für die Baubeheizung in und um München einfach ausleihen und mieten.

Damit es mit dem Neubau voran geht und Feuchteschäden sowie Kälteschäden vermieden werden.

Baubeheizung oder Bautrocknung München – spielt das für meinen Neubau überhaupt eine Rolle? Ja! Vor allem bei Neubauprojekten zählt die Devise: Zeit ist Geld. Um so schnell wie möglich bezugsfertig zu sein, ist es wichtig, dass der Bau zügig vorangetrieben wird. Denn die wenigsten Bauherren können sich eine langfristige Doppelbelastung oder überdurchschnittlich hohe Handwerkerkosten leisten.

Wenn jedoch die Trocknungszeiten der Bauabschnitte, die gerade im Herbst und Winter sehr lange dauern können, nicht eingehalten werden, kann Schimmel am Gebäude auftreten oder das nicht abgetrocknete Wasser führt zu Frostschäden. Sogar wenn das Bauvorhaben schon seit Wochen abgeschlossen ist.

Wenn der Bauverlauf schnell gehen soll, ist Baubeheizung unverzichtbar.

Mineralische Baustoffe wie Estrich, Beton, Mörtel und Putze, bringen unablässig Feuchtigkeit in das Gebäude. Diese Feuchte muss nach jedem Bauabschnitt vollständig abdampfen. Soll dies ganz ohne technische Hilfsmittel wie Bauheizungen und Bautrocknungsgeräten passieren, dauert der Neubau eines Hauses oder Gebäudes unverhältnismäßig lang.

Hierfür sind meist weder die nötigen Finanzierungen, noch die ausreichende Zeit und Geduld der Bauherren vorhanden. Die unumgänglichen Trockenzeiten müssen aber eingehalten werden, sonst ist das Schimmelrisiko unverhältnismäßig hoch. Dem können Trockner zur Bautrocknung und Baubeheizung entgegenwirken: Nach der Errichtung des Rohbaus kann so zügig mit dem Verputzen und den anschließenden Ausbauarbeiten weitergemacht werden.

Baubeheizung eines Neubaus: Warum sollte das neue Gebäude zum Trocknen zusätzlich beheizt werden?

Hauptgrund ist sicher nicht eine gemütliche Arbeitsatmosphäre für die Handwerker und Bauhelfer auf der Baustelle. Dies ist zwar ein schöner Nebeneffekt, jedoch zielt eine professionelle Baubeheizung vor allem auf den Schutz des Gebäudes und auf den Geldbeutel ab. Wer meint, dass sich eine im Gebäude befindliche Restfeuchte in Mauerwerk, Putz, Estrich und den Dämmschichten nach und nach natürlich nach außen verflüchtigt, der ist einem Irrglauben aufgesessen.

Der Wärmeschutz und die nahezu luftdichte Gebäudehülle bei modernen, energiesparenden Bauwerken zieht nach sich, dass Feuchtigkeit lediglich in das Innere des Hauses abgegeben werden kann und nicht entweicht. Hohe Heizkosten, Schimmel an den Wänden, z. B. Hinter Möbeln und Wasserflecken im Putz an Wänden und Decke sind eindeutige Indizien für eine schlechte Bautrocknung. Kostspielige Folgen die in keinem Baubudget berücksichtigt sind.

Temperaturen zwischen 10 °C und 23 °C gelten als optimal für die Trocknung. So fällt nicht nur die Arbeit für die im Gebäude tätigen Handwerker angenehmer aus, sondern auch das zu verarbeitende Material, also Kleber, Mörtel, Putze und Beton können so besser verarbeitet werden und binden besser ab. Als Faustregel gilt: Bei Temperaturen unter 10 °C ist die Bautrocknung durch zusätzliche Baubeheizung zu unterstützen, denn wenn es kälter wird kann die Luft so gut wie keine Feuchtigkeit mehr binden.

Sie suchen nach Baubeheizung oder Bautrocknung in München? Mit Tronex haben Sie Ihren professionellen Partner gefunden.

Trocknung von Wänden, Böden und Dämmschichten: Mit energiesparenden Profigeräten nach dem neuesten Stand der Technik können Sie richtig Geld sparen. Mieten Sie einfach und bequem bedarfsorientiert das passende Gerät für Ihr Vorhaben.

Umfassende Beratung ist für uns selbstverständlich, damit Sie für Ihre Gebäudetrocknung das perfekt passende Gerät bekommen: Energieeffiziente Baubeheizung mit schnellen Ergebnissen, damit die Kosten so niedrig wie möglich gehalten werden.

Für die Baubeheizung in München bietet der Baubeheizungsservice der Tronex GmbH modernste Geräte zur Gebäudetrocknung. Für jeden Bedarf das perfekt passende Gerät: Effiziente Heizsysteme wie Elektro-, Gas-, Infrarot- oder Ölheizaggregaten bringen flexible Wärme in Ihr Haus oder Neubau und sorgen so für einen schnelleren Baufortschritt.

Es gibt viel zu trocknen, mit Tronex packen Sie es an: Baubeheizung für vielfältige Aufgaben

Flachdachtrocknung

Ist erst einmal Wasser in die dämmende Schicht (Dämmschicht) eingedrungen, sorgen Dampfsperre und Dachdichtung dafür, dass die Feuchtigkeit eingeschlossen bleibt. Folgeschäden sind eine viel schlechtere Wärmedämmung und die Beeinträchtigungen der Bausubstanz. Die Erfahrung zeigt, dass mittels einer Bautrocknung des Flachdaches durch einen Fachbetrieb eine teure Sanierung des Daches abgewendet werden kann. Für die Trocknung wird sehr trockene und warme Luft in die Dämmung des Flachdaches geblasen. Durch diesen maximalen Luftaustausch wird die Feuchtigkeit aus den Flachdachschichten befördert. Für die Flachdachtrocknung in München bieten wir professionelle Trockner zur Bautrocknung und Baubeheizung.

Wandtrocknung

Wie der Name bereits sagt, wird bei der Wandtrocknung die von Feuchtigkeit betroffene Wand getrocknet, nicht der gesamte Raum wie bei einer konventionellen Raumtrocknung. Damit das richtige Trocknungsverfahren optimal angepasst wird, muss vor der Trocknungsphase das Material der Wand bestimmt werden. Unterschieden werden zum Beispiel Wände aus Vollziegel, Betonwände oder Leichtbauwände. Die verwendeten Baustoffe sind bei Neubauten meistens bekannt. Schwieriger stellt es sich bei Wasserschäden in Altbauten da. Über die Jahrzehnte ist das Wissen über die verwendeten Materialien in Vergessenheit geraten, oder es wurden in einer Wand verschiedene Materialien verwendet. Mit verschiedenen Messverfahren wird der Aufbau der Wand bestimmt und entsprechend kommt das passende Heizverfahren wie Dunkelstrahler, Kondensationstrockner oder Adsorptionstrockner zum Einsatz. Für die Wandtrocknung in München bieten wir professionelle Trockner zur Bautrocknung.

Deckentrocknung

Genauso wie bei einer Wandtrocknung ist es extrem wichtig, die genaue Struktur der Decke für die Deckentrocknung zu kennen. In Altbauten findet man oft Balkendecken mit Schüttungen oder Lehm, oft auch mit Strohmatten abgehängt, oder nach einer Renovierung mit Gipskarten verkleidet. Solche, oder ähnliche Deckenkonstruktionen müssen sehr kontrolliert entfeuchtet werden, damit die Brandgefahr und mögliche Schäden an der Bausubstanz vermieden werden. Massive Geschossdecke oder eine abgehangene Konstruktion? Hier muss genau erkannt und unterschieden werden, denn je nach Bauart kommen Kondensationstrockner oder Adsorptionstrockner, mit Gebläse oder Turbine, zum Einsatz. Für die Deckentrocknung in München bieten wir professionelle Trockner zur Bautrocknung und mobile Gebäudebeheizung an.

Estrichtrocknung

Die verschiedenen Estricharten haben jeweils auch unterschiedliche Trockenzeiten. Um ein perfektes Bauergebnis zu erreichen, müssen die Trocknungszeiten entsprechend eingehalten werden – nur so lassen sich Schäden und Langzeitfolgen vermeiden.
Mit dem gezielten Einsatz von Bautrocknungsmaßnahmen und Baubeheizung lassen sich auch die Trockenzeiten von Estrichen verkürzen. Ist der Wassereintritt nach der Trocknung eingetreten, ist schnelle Trocknung geboten, ansonsten muss man mit unabsehbaren Langzeitschäden rechnen. Bei der Estrichtrocknung spielt es keine Rolle ob Altbau oder Neubau: Hier kommen Kondensationstrockner und Adsorptionstrockner mit Turbinen oder Kompressoren zum Einsatz. Wenn Sie professionelle Beratung oder Geräte für die Gebäudetrocknung in München suchen, helfen wir Ihnen umfassend und kompetent, schnell und unkompliziert.

Dämmschichttrocknung

Nach einem massiven Wassereinbruches oder Leitungswasserschadens werden im Extremfall die Dämmschichten des Hauses durch Feuchtigkeit und Nässe in Mitleidenschaft gezogen. Für die anspruchsvolle Trocknungsaufgabe von Dämmschichten kommen zwei Verfahren in Frage: Entweder das Überdruckverfahren oder das Unterdruckverfahren. Häufiger wird das Unterdruckverfahren zur Dämmschichttrocknung eingesetzt, da es sicherer und viel nachhaltiger ist – wenngleich auch mit höherem Aufwand verbunden.

  • Variante a: Überdruckverfahren. Mittels mehrerer Löcher im Estrich, bzw. Belag, wird sehr trockene Luft in die Dämmschicht geblasen. So wird gebundene Feuchtigkeit aufgenommen. Mit einem Kondenstrockner wird die durch die Randfugen austretende, mit Feuchtigkeit angereicherte Luft, abgezogen. Ein Nachteil dieses Trocknungsverfahrens: Schimmel, Pilzsporen und mögliche andere belastende Schmutzstoffe treten ebenfalls aus. Aus diesem Grund wird diese Variante eher für unbewohnte Häuser und Gebäude gewählt.
  • Variante b: Unterdruckverfahren. Das aufwändigere, aber sicherere Verfahren eignet sich besser für bewohnte Gebäude, bzw. Wohnungen und Häuser. Hier kommen Vakuumturbinen zum Einsatz, die durch die gebohrten Löcher Luft absaugen. Über die offenen Randfugen fließt trockene Luft nach. Wird eine Dämmschichttrocknung mit dem Unterdruckverfahren durchgeführt, sind die vormals feuchten Räume und Gebäude in kurzer Zeit wieder ohne Einschränkung zu nutzen. Für die Dämmschichttrocknung in München bieten wir professionelle Trockner zur Baubeheizung und Bautrocknung.

Baubeheizung und Bautrocknung München: Profigeräte unkompliziert mieten. Wir beraten Sie gerne zu diesem Thema und zu den Themen Leckortung München und Schimmelbeseitigung München.

info@tronex.de
0180 – 5 76 76 55*
* 0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.