Schimmelbeseitigung München von der TRONEX GmbH

Schimmelbeseitigung München

Schimmel in Haus oder Wohnung nachhaltig und langfristig vom Fachmann entfernen lassen. Das nennt man Schimmelbeseitigung. München ist hier genauso betroffen, wie alle anderen Städte Deutschlands. Unansehnlicher Schimmel und Schimmelflecken stellen mit den einhergehenden Schimmelsporen eine große Gefahr für die Gesundheit von Menschen und Haustieren dar. Darum sollten Sie ganz besonders darauf achten, dass bei Ihnen in der Wohnung oder im Haus kein Schimmel entsteht.

Wie kann Schimmel entstehen?

Schimmel wächst am liebsten in einem feuchtwarmen Klima. Ein wahres Paradies für Schimmelpilze. Solche Verhältnisse triff man oft in Badezimmern an: Nach dem Duschen oder Baden ist eine ausreichende Belüftung fast nie gegeben. Ganz drastisch ist es bei Badezimmern die gänzlich ohne Fenster und bei denen obendrein kein externes Lüftungssystem installiert ist. Wird dann auch noch die Badezimmertür zu früh verschlossen, kann kein ausreichendes abdampfen der feuchten Luft stattfinden: Schimmelbefall ist die fast unausweichliche Folge.

Doch es muss nicht zwingend ein Feuchtraum sein, in dem sich der Schimmel wohl fühlt und schnell verbreitet. Sind beispielsweise Schränke, Möbel oder große Bilder mit zu geringem Abstand an den Wänden, ist ein ungehinderter Luftaustausch und Feuchtigkeitsabbau so gut wie nicht möglich. Schimmelfördernd wirkt dann noch zusätzlich, wenn die Wände von vornherein bauseitig bereits von Feuchtigkeit und Nässe betroffen sind.

Hat sich der Schimmel hier erst einmal festgesetzt, sollte für eine Schimmelbeseitigung am besten ein Fachbetrieb beauftragt werden. So können langfristige Erfolge erzielt werden und der hässliche Schimmelwuchs, die unangenehme Geruchsbelästigung, aber vor allem die nicht unerhebliche Gesundheitsgefährdung nachhaltig aus der Wohnung geschafft werden. Wenn Sie in eine fachmännische Schimmelbeseitigung in München suchen, dann sind wir Ihr professioneller Partner.

Schimmelwuchs an den Wänden verbeugen? Welche Rolle spielen die Raumtemperatur und die Luftzirkulation?

In den Zeiten des Klimawandels sind wir alle viel sensibler für dieses Thema geworden. Aber leider zu selten in den eigenen vier Wänden. Um Schimmel zu vermeiden ist das optimale Raumklima der wichtigste Faktor. Stimmen Temperatur und Luftfeuchtigkeit, ist der Kampf gegen den Schimmel eigentlich schon gewonnen. Die Temperatur in einem Raum sollte nicht unter 15 Grad sinken und liegt im Idealfall bei ca. 17 Grad. Um dem Schimmel auch in selten genutzten Räumen vorzubeugen, müssten diese jedoch auch durchgehend beheizt werden, beziehungsweise die Türen solcher Räumlichkeiten verschlossen bleiben.

Gleichermaßen ist zu beachten: Der Abstand zwischen Wänden und Möbelstücken darf 10 cm nicht unterschreiten, Wärmequellen (Heizungen) müssen ihre Wärme frei entfalten können. Dafür brauchen sie Platz, der nicht durch Pflanzen, Blumen und Dekorationen unnötig eingeengt werden soll. Zu guter Letzt noch mehrmals täglich, drei- bis viermal und nach Wetter etwa 5 bis 30 Minuten, Stoßlüften – so kommt man dem perfekten Raumklima und einer bestmöglichen Schimmelprävention ein ganz großes Stück näher.

Wenn die Wände Schimmel tragen. Wie kommt Schimmel in die Wohnung?

Unverhofft kommt oft, aber nicht der Schimmel. Schimmelwuchs ist ein länger andauernder Prozess, denn man nur oft erst zu spät bemerkt. Es gilt der Ursache auf den Grund zu kommen, damit eine Schimmelsanierung nachhaltig erfolgreich ist. Feuchte Wände als Folge von Wasserschäden sind meist der Nährboden für die Pilze. Ist die Ursache so eindeutig, kann man die betroffenen Gebäudeteile unkompliziert und relativ kostengünstig mit Trocknungsgeräten oder einer Entfeuchtung behandeln und so einer Ausbreitung des Schimmels entgegenwirken.

Anders, aber nicht schwieriger, ist die Schimmelprävention bei zu niedrigen Temperaturen oder zu schlechtem Luftaustausch. Wird die Temperatur optimiert, bzw. für einen verbesserten Luftwechsel gesorgt, dann ist der Schimmel so schnell wieder weg, wie er sich ausgebreitet hat.

Kniffliger wird es, wenn der Grund nicht zweifelsfrei bestimmt werden kann. In diesem Fall sind Sie mit dem einbeziehen von sachkundigem Fachpersonal bestens beraten. Schon seit vielen Jahren helfen wir als Fachbetrieb bei der Schimmelbeseitigung in München.

Modriger oder muffeliger Geruch: Schimmel in Wohnräumen ist ein echtes Gesundheitsrisiko!

Anfangs kann der Ursprung oft gar nicht richtig lokalisiert werden: Ein Hauch von Muffel und riecht es hier nicht auch etwas nach modrigem Holz? Ein ungewöhnlicher, unangenehmer Geruch der sich breit macht. Der typische Schimmelgeruch ist ein Resultat des Stoffwechsels des Pilzes.

Beim ersten Anzeichen dieser Ausdünstungen in der Wohnung ist Achtsamkeit geboten! Mögliche Folgen für die Gesundheit dürfen hier nicht unterschätzt werden, jedoch: Schimmel ist nicht gleich Schimmel und genauso sind die verschiedenen Schimmelarten nicht gleichermaßen stark gesundheitsgefährdend.

Wie bei allen schädlichen Einflüssen, sind Belastungsdauer und Belastungsgrad durch die toxischen Mykotoxine, die vom Schimmelpilz ausgeschiedenen Giftstoffe, ausschlaggebend. Und die persönlichen Belastungsschwellen variieren: Gesunde Erwachsene haben eine höhere Schwelle als Kinder, alte Menschen oder Menschen mit Allergien oder Vorerkrankungen.

Ist die Belastung zu hoch, können vielfältige Beschwerden auftreten: Augenbrennen, Augenjucken, allergische Hautreaktionen, Atemwegsbeschwerden, in schlimmen Fällen sogar Asthma. Zeigen sich solche oder ähnliche Auswirkungen und Symptome, ist es ratsam das Haus oder die Wohnung auf Schimmelbefall zu testen. Mit diesen einfach durchzuführenden Tests können die Schimmelpilzart und der Grad der Belastung eindeutig bestimmt werden.

Behandeln, sanieren oder ignorieren – was tun bei Schimmel an den Wänden?

Eines vorweg: Schimmel und Schimmelbefall zu ignorieren ist gefährlich – für die Gesundheit doch auch für die Bausubstanz. Wenn Sie Schimmel im Wohnraum entdecken, und ist er auch noch so versteckt, muss gehandelt werden. Selbst wenn Sie keine gesundheitlichen oder optischen Beeinträchtigungen wahrnehmen.

Das fortschreitende Risiko für Gesundheit und Gebäudesubstanz ist real und darf nicht unterschätzt werden. Mit der Behandlung des Schimmelpilzes sorgen Sie dafür, dass das Gebäude, aber vor allem Ihre unersetzliche Gesundheit, geschützt werden. Es gilt: Schimmel vorzubeugen ist besser und kostengünstiger, als Schimmel zu bekämpfen. Gerne beraten wir Sie umfassend über die Möglichkeiten zur Vermeidung von Schimmel und Schimmelbefall.

Nicht nur ökologisch und nachhaltig, sondern auch kostengünstig: Schimmelsanierung in München.

Vor der Sanierung kommt die Beratung. Wenn Sie eine umfassende Schimmelberatung in München benötigen, dann ist das zertifizierte Fachteam von Tronex für Sie da!

Ursache des Schimmels feststellen, Möglichkeiten erkennen und optimale Sanierungsmethode mit Ihnen abstimmen. Egal wo die Feuchtigkeit ihren Ursprung hat: Oberflächlich, in der Isolierung oder eventuell an falschem Verhalten? Mit unseren professionellen Feuchtemessmethoden spüren wir die Ursache sicher auf und garantieren eine fachmännische Schimmelbeseitigung und Geruchsneutralisation.

Schimmelbeseitigung München: Schnelle, fachgerecht Hilfe und umfassende Beratung vom Profi. Wir helfen Ihnen gerne weiter wenn es um Schimmelsanierung, Schimmelentfernung, Wasserschadensanierung München oder Bautrocknung München und Leckortung München geht.

info@tronex.de
0180 – 5 76 76 55*
* 0,14 €/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunk max. 0,42 €/Min.

Schimmelsanierung München - Tronex GmbH